Erik Kriek

Das jüngste Werk “In the Pines” des holländischen Comickünstlers Erik Kriek (Website) zeigt die dunkle Seite der menschlichen Natur – verstrickt und gepackt in fünf Geschichten rund um Liebe, Betrug und natürlich auch Mord. Bekannt wurde er auch durch seine Comic-Adaption einiger Short Stories des Autors H.P. Lovecraft. Zu Gast bei der Vienna COMIX ist Kriek dank einer Kooperation mit dem WUK, wo er am 7. Oktober 2016 liest. Signierzeiten: Sa 14-16h 

In the Pines

Selbsportrait Erik KriekInspiriert haben Kriek u. a. US-Folksongs von Johnny Cash und Nick Cave. Sein Stil wird gern als postmodern-ironisch mit einem Hauch von Retro-Comic-Touch beschrieben. Er selbst ist eigentlich ein fröhlicher Mensch. Neben der Anzahl von Publikationen wächst auch jene der Spielsachen, die Kriek sammelt. Übrigens: Er zeichnet seit Kurzem auch Kinderbücher.

Bereits am Vortag zur Vienna COMIX liest er im WUK am Freitag, 7. Oktober 2016 um 9 und 19 Uhr aus „H.P. Lovecfraft – Vom Jenseits und anderen Erzählungen“. Details siehe » Veranstaltung auf WUK.at