Giovanni Rigano

Der aus Italien stammende Comiczeichner und Illustrator Giovanni Rigano besuchte die Kunstakademie von Disney Italia. Von ihm sind die Graphic Novels „Daffodil“ und „Artemis Fowl“, und die „Monster Allergy“. 

Anlässlich der Vienna COMIX 2018 haben wir ein Gespräch mit Giovanni Rigano geführt. Das Interview ist auch im Programmheft nachzulesen. 

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Eoin Colfer und Andrew Donkin zu Artemis Fowl?

Giovanni Rigano: Eoin und Andrew waren auf der Suche nach einem guten Zeichner für die Comicumsetzung der Artemis-Fowl-Romane und ich auf der Suche nach einer schönen Geschichte, die ich zeichnen konnte. Dank Disney Italia hatte ich die Möglichkeit, ein paar Probeentwürfe einzureichen und wurde dann auch ausgewählt.

Kanntest du die Geschichte vorher schon?

Giovanni Rigano: Klar! Ich lese sehr viel und die Artemis-Fowl-Romane standen bei mir an vorderster Stelle im Regal.

Giovanni - monster-allergyWie viel von Artemis steckt in dir?

Giovanni Rigano: Weniger als ich mir wünschen würde, fürchte ich.

Du warst an der Kunstakademie von Disney Italia: Welche Disney-Figur würdest du am liebsten zeichnen und warum?

Giovanni Rigano: Ich hatte das Glück, mit vielen tollen Disney-Figuren zu arbeiten, einige davon gehören zu meinen absoluten Favoriten. Stitch aus „Lilo & Stitch“ zum Beispiel.

Für „Illegal“ hast du wieder mit Eoin Colfer und Andrew Donkin zusammengearbeitet – diesmal gar nicht im Fantasy-Bereich, sondern sehr nah an der Realität: Zeichnest du lieber fantastische Stories oder welche, die einen realen Hintergrund haben könnten?

Giovanni Rigano: Beides ist auf seine eigene Art eine Herausforderung. Elfen, Zwerge und Trolle zu zeichnen macht riesigen Spaß. Mir liegt das einfach im Blut. Aber an einer wunderschönen Geschichte wie ILLEGAL zu arbeiten hat mich wirklich berührt. Es war eine sehr emotionale Erfahrung.

Wie viele Stunden pro Tag zeichnest du?

Giovanni Rigano: So viele wie möglich.

Mit wem würdest du noch gerne zusammenarbeiten?

Giovanni Rigano: Im Moment arbeite ich an mehreren Projekten mit verschiedenen großartigen Autoren. Ich liebe die Arbeit mit jedem Einzelnen von ihnen. Ab Mai erscheint zum Beispiel bei Bonelli in Italien die erste Staffel einer neuen Reihe, die den Titel CREEPY PAST trägt.

Geschrieben wurde sie von Bruno Enna und Giovanni Di Gregorio und ich habe ihren visuellen Stil entwickelt. Außerdem besprechen Eoin, Andrew und ich gerade ein paar neue Ideen, die aber noch geheim sind. Also nicht weitersagen!

Welche Geschichte würdest du gerne noch zeichnen?

Giovanni Rigano: Vielleicht eines Tages mal eine Geschichte, die ich selbst geschrieben habe. Der Zeichner ist voller Ideen. Mal schauen.

Wordrap

Die Vienna COMIX wird … schon bald stattfinden.

Wien ist …großartig.

Artemis Fowl oder Harry Potter?Beide. Einer mittags und einer zum Abendessen.

Irland oder Italien?Europa.

Wäre ich Artemis Fowl, dann … würde ich mir einen besseren Zeichner für meine Comics aussuchen.

(Interview Giovanni Rigano / Vienna COMIX, 2018)